Fussball AKTIVE: Training

Freitag, 5. Juni 2020 - 19:00

ACHTUNG: Mit der neuen Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten (Corona-Verordnung Sportstätten – CoronaVO Sportstätten) vom 11.05.20 ist der Trainingsbetrieb unter Freiluft ab sofort und unter Auflagen wieder gestattet!!

Am Dienstag, den 19.05., konnte Trainer Sergej Friesen dann 16 Mann für das erste "kontaktlose" Training nach dem Corona-Lockdown begrüßen.
Bei bestem Fussballwetter standen neben der Einhaltung der Grundsätze des Infektionsschutzes v.a. Koordinations-, Ausdauer- und Passübungen im Vordergrund. Auch die Torspieler kamen bei diversen Torschussübungen auf ihre Kosten. Und obwohl die ganze Situation rund um das Corona-Virus doch recht ungewohnt für uns alle ist, war es alles in allem eine mehr als gelungene Rückkehr in den Trainingsbetrieb.

In Absprache mit der Mannschaft einigten wir uns im Anschluss an die Trainingseinheit darauf, ab sofort 1x die Woche freitags zu trainieren.

Voraussetzung für die Aufnahme des Trainingsbetriebs ist die Wahrung folgender Grundsätze des Infektionsschutzes:

1. während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten muss ein Abstand von mindestens eineinhalb Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden; ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt;

2. Trainings- und Übungseinheiten dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal fünf Personen erfolgen; bei größeren Trainingsflächen wie Fußballfeldern, Golfplätzen oder Leichtathletikanlagen ist jeweils eine Trainings- und Übungsgruppe von maximal fünf Personen pro Trainingsfläche von 1000 qm zulässig;

3. die benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden;

4. Kontakte außerhalb der Trainings- und Übungszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken, dabei ist die Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mindestens eineinhalb Metern zu gewährleisten; falls Toiletten die Einhaltung dieses Sicherheitsabstands nicht zulassen, sind sie zeitlich versetzt zu betreten und zu verlassen;

5. die Sportlerinnen und Sportler müssen sich bereits außerhalb der Sportanlage umziehen; Umkleiden und Sanitärräume, insbesondere Duschräume, bleiben mit Ausnahme der Toiletten geschlossen;

6. in den Toiletten ist ein Hinweis auf gründliches Händewaschen anzubringen; es ist darauf zu achten, dass ausreichend Hygienemittel wie Seife und Einmalhandtücher zu Verfügung stehen; sofern diese nicht gewährleistet ist, müssen Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden.

 
Von der Teilnahme am Trainings- und Übungsbetrieb ausgeschlossen sind Personen,

1. die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kon- takt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder

2. die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

Diese Verordnung tritt am 11. Mai in Kraft.

Veranstaltungsort: 
Sportplatz an der Lein